Wochenendkurs in Frankfurt am Main im Oktober 2017

Nächster Gruppenkurs:

Sa. 21.10. und So. 22.10.2017

Ort: Seminarräume
SOS Kinderdorfzentrum
Alt Sossenheim 9
65936 Frankfurt am Main

Gemeinsam mit Gleichgesinnten ein entspanntes Wochenende genießen.

Thema ist die Atementspannung, Stressabbau, individuelle Atemmuster erkennen und korrigieren.

Dabei mit den speziellen Atemübungen der Buteyko-Methode einen neuen Weg zu einem entspannteren und gesünderen Leben zu erlernen.

Der Kurs beinhaltet:

– 10 Unterrichtsstunden mit Theorie und Praxis der Buteyko-Methode
– individuelle Nachbetreuung für ein Jahr!
– Kursskript
– Nutzung von Pulsmesser und Blutdruckmessgerät
– Getränke und Gebäck/Obst.

Die Kursgebühr beträgt 310,- Euro

Der Kurs ist für 5 -10 Teilnehmer ausgelegt. Teilnahme nach Anmeldung und Rückbestätigung.
Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Fragen und Anmeldung:
info@buteyko-frankfurt.de
oder
Tel: 069 – 59 60 88 29

Buteyko – Methode — Kurse in Köln seit April 2017

Buteyko Frankfurt bietet seit April 2017 auch in Köln Atemkurse an.

Zeiten: meist an Wochenenden von 10.00 bis ca. 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Ort: Köln – Braunsfeld

Sprachen: Deutsch und Englisch

Ich freue mich sehr über das rege Interesse an dieser wertvollen Atemmethode, die Prof. Dr. K.P. Buteyko begründet hat. Auch bin ich dankbar für die weltweite Verbindung zu Kollegen, die sich gegenseitig mit praktischen Erfahrungen und neuen Forschungserkenntnissen unterstützen.

So wird die Buteyko Methode immer bekannter – ein stabiles Fundament zur Förderung der Volksgesundheit!

 

Zum 64. Geburtstag der Buteyko – Atemmethode

Am 7. Oktober 1952 entdeckte der Arzt Konstantin Pavlovich Buteyko den tiefgreifenden Einfluss eines dauerhaften zu viel Atmens auf die menschlichen Gesundheit!

Mit „zu viel“ ist die, der individuellen Person entsprechende, Überlastung gemeint, die letztendlich eine optimale Sauerstoffversorgung verhindert und den Organismus zwingt zu kompensieren, um das Überleben zu gewährleisten. 

Auf diesen einfachen Nenner gebracht, ist die Beachtung der gewohnheitsmäßigen Atmung des Menschen im Zusammenhang mit seinen Gesundheitsbeschwerden unerlässlich.

I congratulate all the anniversary of the discovery (not invention):
Today, the 64th anniversary of the discovery of the Disease of Deep Breathing, Konstantin Pavlovich Buteyko made it October 7, 1952.
Diseases, which has symptoms: bronchitis, asthma, allergies, cardiovascular diseases, ekzema and dozens of different pathologies.

KP Buteyko discovered not only the disease itself, but also the laws of its course, its diagnostics and methodology of recovery METHODOLOGY OF RECOVERY, which is called the “Buteyko Method”!

Vladimir Buteyko ( Sohn v. K.P. Buteyko ) http://www.buteyko.ru/izdan/Buteyko%20theory%20rus-eng.pdf

Wochenendkurs 12. und 13.11.16

Nächster Gruppenkurs:

Sa. 12.11. und So. 13.11.2016

Ort: Seminarräume
SOS Kinderdorfzentrum
Alt Sossenheim 9
65936 Frankfurt am Main

Gemeinsam mit Gleichgesinnten ein entspanntes Wochenende genießen.

Thema ist die Atementspannung, Stressabbau, individuelle Atemmuster erkennen und korrigieren.

Dabei mit den speziellen Atemübungen der Buteyko-Methode einen neuen Weg zu einem entspannteren und gesünderen Leben zu erlernen.

Der Kurs beinhaltet:

– 10 Unterrichtsstunden mit Theorie und Praxis der Buteyko-Methode
– individuelle Nachbetreuung für ein Jahr!
– Kursskript
– Nutzung von Pulsmesser und Blutdruckmessgerät
– Getränke und Gebäck/Obst.

Die Kursgebühr beträgt 290,- Euro

Der Kurs ist für 5 -10 Teilnehmer ausgelegt. Teilnahme nach Anmeldung und Rückbestätigung.
Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Fragen und Anmeldung:
info@buteyko-frankfurt.de
oder
Tel: 069 – 59 60 88 29

Welt-Asthma-Tag 2016

Der Mensch ist nicht zu trennen. Doch wo anfangen, wenn einem die Luft wegbleibt? Dr. Buteyko hatte sich nach vielen Jahren Forschung auf Asthma spezialisiert. Er baute in seine natürliche Atemtherapie auch notwendige Änderungen zu Ernährungs- und Lebensstil mit ein.

Einige mögliche Ursachen von Asthma:

Stress

Allergien

Entzündungen

Hormonmangel

Lungenerkrankungen

Erbliche Vorbelastung

Stoffwechselerkrankungen

Psychosomatische Belastungen

Auslöser:

Hyperventilation durch

Stress, Angst, Atemnot, Bluthochdruck, Übergewicht, Kurzatmigkeit, verschiedene Erkrankungen mit Organschwächen und Entzündungen (Mineralstoffmangel, Cortisolmangel, Adrenalinmangel, CO2 -Disbalance)

Die Ursachen und Auslöser greifen oft ineinander.

Durch verschiedene Ursachen und Auslöser wird ein zu niedriges Niveau an CO2 (Kohlendioxid) in der Alveolar-Luft verursacht. Da CO2 unter anderem für eine Entspannung der glatten Muskulatur zuständig ist, kann es bei entsprechender Disposition zu einer Verkrampfung kommen – zum Beispiel Verkrampfung (Bronchospasmus) der glatten Bronchialmuskulatur.

Nun spielen miteinander verknüpfte Körper/Stoffwechsel-Funktionen die ihnen zugeteilte Rolle. Alles um den PH – Wert in der Waage zu halten, durch Gewährleistung der Sauerstoffversorgung in den Zellen und Abtransport von Kohlendioxid.

Paradox? Nein. Eher ein faszinierender Mechanismus, der mit klaren Prioritäten die Aufrechterhaltung des Organismus schützen soll.

Eine entspannte Atmung kann diesen Mechanismus positiv beinflussen.

“Als der Krieg vorbei war, beschloss ich, die komplizierteste Maschine zu erforschen, die es gibt: den Menschen. Ich dachte mir, wenn ich ihn ganz genau kenne, bin ich in der Lage, seine Krankheiten ebenso leicht zu diagnostizieren, wie ich es auch bei den Störungen von Maschinen gekonnt hatte.”  - Konstantin Pawlowitsch Buteiko -